OTHPB

FrançaisEnglishDeutsch

Die Kieselsteinkette

cordon02
cordon02
cordon_galets 1
cordon_galets 2

Die Kieselsteinkette (Ero Vili)

Eine 10 km lange Dünenkette schmückt die Bucht von Audierne zwischen Penhors und der Landspitze Pointe de la Torche. Ursprünglich bestand er aus einer Kieselsteinkette, Rollkies und Sand. Die Höhe schwankte zwischen der Marke +8,00 und teilweise +7,00 im Vergleich zur Nullmarke der Seekarten von Penmarc'h. Die Kieselsteinkette war früher immerhin 50m breit. Schon lange Zeit vor dem 2. Weltkrieg war die Anfälligkeit dieser Gegend erkannt worden. Ab März 1934 durfte an diesem Küstenstrich durch eine Anordnung der Präfektur auf dem Grund der Gemeinde Plovan nichts mehr abgebaut werden.

Auf Ihren Spaziergängen können Sie auch die spezielle Flora und Fauna des Küstengebiets kennenlernen. Bitte seien Sie vorsichtig und achten auf die Bewahrung der Natur in diesem empfindlichen Lebensraum. Bleiben Sie auf den Wanderwegen und halten Sie Hunde an der Leine, damit die wild lebenden Tiere nicht unnötig erschreckt oder ihre Baue zerstört werden.

Das Naturschützerhaus "Maison de la Baie d'Audierne" in Tréguennec begrüsst Sie gerne für Führungen durch die Natur und gibt Ihnen mithilfe von zahlreichen Informationsträgern Auskunft über den natürlichen Lebensraum Bucht von Audierne.

Mehr in dieser Kategorie: Wandern »

Voir aussi

Die Bucht von Audierne ist das Küstengebiet des Finistère…
Wenn sie an der Tourismusstrasse "Route du Vent Solaire"…
Die traditionellen bretonischen Trachten, sowohl von Männern als auch…

flickr-bas-interne facebook-bas-interne icon_youtube webcam1 mini